Von Fußhusten und Tankstellenchips

LiesA zu Gast im Ratsgymnasium

Wenn einmal der Schuh drückt, …. dann hat man nicht unbedingt „Fußhusten“(1), sondern es kann auch sein, dass man noch auf der Suche nach dem passenden Buch zu Weihnachten ist.
Aus diesem Grund kamen am 26. November zum wiederholten Mal zahlreiche Eltern und Kollegen des Ratsgymnasiums in unsere vorweihnachtlich geschmückte Bibliothek, um hier LiesA (Lesen ist ein starker Anfang alias Stephanie Scholze, Referentin für Leseförderung und Literaturerziehung) zuzuhören. LiesA stellte literarische Neuerscheinungen vor, die sie selbst für lesenswert oder auch vorlesenswert hält. Eigentlich stellte sie die Bücher nicht nur vor, sie machte die Geschichten „ihrer“ Helden lebendig – so, dass jeder Zuhörer in den Bann von unheimlichen Senfgurken, Sichel, dem Hausmeisterbasketballtrainer, Vampirzwergen, Tankstellenchips oder eben Fußhusten genommen wurde. Auch wenn es sich bei den präsenterten Büchern vornehmlich um Kindergeschichten, Jugendbücher und Literatur für junge Erwachsene handelte, konnten auch die Eltern und Lehrer in die Welt der jüngeren Generaton wunderbar abtauchen. Nach einer Pause, in der man sich bei Punsch und Gebäck über Bücher unterhalten konnte, erfüllte LiesA die Wünsche des Publikums: Wenn ein Titel auf der langen Liste mit Literaturtipps die Zuhörer besonders interessierte, dann gab sie einen Vorgeschmack auf den Inhalt dieses Werkes.
War die Begeisterung für einen Titel spontan geweckt, so konnte man an dem gut sortierten Büchertisch der Buchhandlung zur Heide sofort zum Kauf schreiten und eine der ersten Weihnachtsbesorgungen war umgehend erledigt … dieser Schuh drückt jetzt jedenfalls nicht mehr.

1 St. Schneider und A. Henn: Mia hat Fußhusten, Sauerländer 2018.

Text & Foto: Silke Klar, 28.11.2018