Schulbrief Nr. 3, Januar 2018

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu Beginn des neuen Jahres wünsche ich Ihnen und euch  für alle Ihre und eure Vorhaben gutes Gelingen und den größtmöglichen Erfolg. Das nötige Glück und die beste Gesundheit mögen die ständigen Begleiter sein.

Diese Wünsche gelten insbesondere den Schülerinnen und Schülern im Jahrgang 12 für die bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine für die Prüfungstage und alles Weitere sind den entsprechenden Aushängen und Informationen auf den Jahrgangsversammlungen zu entnehmen und sorgfältig zu beachten.

Im Zusammenhang mit dem Abitur 2018 weise ich bereits heute daraufhin, dass es für die Jahrgänge 5-11 am 16. Mai einen Studientag geben wird, an dem für den Jahrgang 12 die mündlichen Abiturprüfungen stattfinden werden

Am Montag, den 29. Januar (ganztägig) und am Dienstag, den 30. Januar (nachmittags) wird sich das gesamte Lehrerkollegium in einer schulinternen Fortbildung befinden. Der Unterricht wird in diesen Zeiten entfallen. Nur am Montag findet keine Nachmittagsbetreuung statt.

Die Zeugniskonferenzen  für die Halbjahreszeugnisse finden am Mittwoch, den 24.1. und Donnerstag, den 25.1. 2018 statt. Die Einladungen haben die gewählten Elternvertreter bereits erhalten. Die Zeugnisse erhalten die Kinder am Mittwoch, den 31. Januar. Unterrichtsschluss ist nach der 3. Stunde (10.20 Uhr). Für den Elternsprechtag am 13. Februar erhalten Sie vom Klassenlehrer eine Einladung.

Bitte beachten Sie auch die Verteilung der epochalen Unterrichtsfächer, die ich Ihnen mit dem vorherigen Schulbrief mitgeteilt habe. Aktuelle Schulbriefe finden Sie übrigens auch auf der Homepage der Schule.

Den diesjährigen Schnupperunterricht und die Elterninformation für den neuen Jahrgang 5 bieten wir am Samstag, den 17. Februar in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr an. Bei Nachfragen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis machen Sie bitte auf die Online-Anmeldung auf den Schulhomepage aufmerksam. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt.  Ohne diese Anmeldung wird eine Teilnahme nicht möglich sein. Aber auch am Tag der offenen Tür am Mittwoch, den 07.03.2018  in der Zeit von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr, gibt es neben vielen Angeboten zum „Mitmachen“ für die Kinder Elterninformationen über das schulische Angebot am Ratsgymnasium. Eine Voranmeldung ist dann nicht erforderlich.

Herzliche Einladung zum Bibliotheksgespräch mit Jan Fitschen

Am Donnerstag, den 22. Februar um 19.00 Uhr lädt die Vereinigung der Ehemaligen zu einem weiteren Bibliotheksgespräch ein. Als Gastredner konnte Jan Fitschen gewonnen werden. Jan Fitschen, Abi-Jahrgang 1996: „Lauf Junge, das kann dein Rennen werden!!!“  Physik und Mathe als LKs, viel Spaß an den Naturwissenschaften und gute Lehrer, da scheint der Weg vorgezeichnet. Heute kann Jan Fitschen nicht genau sagen, was passiert wäre, wenn er nicht auch gerne schnell im Kreis herumrennen würde. Er studierte erfolgreich Physik und Wirtschaftswissenschaften, doch meistens rannte er. Er wurde 28-facher Deutscher Meister im Langstreckenlauf und spätestens nach seinem Sieg bei der Europameisterschaft 2006 im 10.000m-Lauf war der Sport plötzlich sein Beruf. Und das ist er heute, vier Jahre nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn noch immer: Als Testimonial und Coach für eine Sportartikelfirma, als Aushängeschild einer Krankenkasse und eines Taschenlampen-herstellers, als Autor („Wunderläuferland Kenia“), als Vortragsredner und vor allem: Als Läufer. Jan Fitschen bringt seine Zuhörer zum Lachen und begeistert durch spannende Geschichten aus dem Leben als Profi-Sportler.
http://janfitschen.de/vortraege/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Fitschen
https://www.youtube.com/watch?v=xxmGTuV0cTg&t=58s

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders die Schüler des Sportprofils aber auch alle anderen sportinteressierten  Eltern und Gäste sind an diesem Abend herzlich willkommen.

Einige Informationen zur „Sprachlernklasse am Ratsgymnasium“: Nach dem Ausscheiden von Frau Bianca Mischnick als außergewöhnlich kompetente und engagierte Lehrerin für die Kinder aus den Flüchtlingsfamilien wird es aktuell keine Sprachlernklasse am Ratsgymnasium mehr geben. Ich wurde vom Ministerium aufgefordert, die nötige Sprachförderung der Kinder im Regelunterricht mit hauseigenen Lehrkräften zu organisieren, da die Unterrichtsversorgung am Ratsgymnasium immer noch außergewöhnlich hoch ist.

Diese hohe Unterrichtsversorgung führt auch dazu, dass ich in den letzten Wochen zur Abordnung von Lehrkräften an das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, zwei Realschulen und an die Grundschule Pye aufgefordert wurde.

Die zahlreichen Abordnungen, das Ausscheiden von Frau Mons, die ihr Staatsexamen erfolgreich absolvierte und von Herrn Bahar sowie die Aufnahme von vier neuen Referendaren führen zu zahlreichen Lehrerwechseln, die mit den neuen Stundenplänen am Tag der Zeugnisausgabe bekannt gegeben werden. Neu im Kollegium können wir  Frau Ruth Kullmann mit den Fächern Englisch, Biologie und Darstellendes Spiel begrüßen, die bereits viele Jahre in Hamburg unterrichtet hat.

Erneut erinnern möchte ich daran, dass eine Befreiung vom Unterricht vor und nach den Ferien für Verlängerungen von Urlaubsreisen nicht möglich ist. Die Ferientermine sind ausreichend lange im Voraus bekannt.

Anträge für einen freiwilligen Wechsel in eine untere Klassenstufe müssen der Schule wegen der Lage der Osterferien bis zum 16. März 2018 schriftlich vorliegen.

Lothar Wehleit
Oberstudiendirektor