Oberstufentage

Die Osnabrücker Oberstufentage sind als ein Projekt des Arbeitskreises „Kirche und Schule“ seit Anfang der 90-er Jahre fester Bestandteil des Lernangebotes am Ratsgymnasium für interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, besonders für solche, die das Fach Religion als Abitur-Prüfungsfach gewählt haben. Sie finden jährlich im Januar zu einem aktuellen gesellschaftlich relevanten Thema statt (z.B. Medienethik, Organspende u.a.). Die Tagung beginnt am Donnerstag in einer Einrichtung in Osnabrück, am Freitag und Samstag folgt dann die Fortsetzung an einem außerschulischen Lernort (Loccum, Frenswegen, Lemförde), wo eingeladene Referenten aus den Bereichen Forschung, Lehre, Politik, Wirtschaft zu dem jeweils gewählten Thema unterschiedliche (soziologische, politische, psychologische, theologische) Positionen entfalten.
Die Oberstufentage finden in Kooperation mit dem EMA-Gymnasium statt und werden vom Arbeitskreis „Kirche und Schule“ gemeinsam mit einem Vertreter der Evangelischen Kirche vorbereitet.
Ansprechpartnerin: Karin Just