Nina Weger am Ratsgymnasium

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Fachgruppe Deutsch im Rahmen der Leseförderung eine Autorenlesung für die sechsten Klassen der Schule. Bereits zum zweiten Mal war es gelungen, die Jugendbuchautorin Nina Weger ins Ratsgymnasium zu holen, deren Bücher mehrfach prämiert wurden und die neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin ehrenamtlich auch den Kinderzirkus Giovanni leitet.

Während ihrer Lesung stellte sie ihr neuestes Buch „Als mein Bruder ein Wal wurde“ vor. Darin geht es um den Jungen Bela, dessen Bruder Julius einen schweren Unfall erleidet und seitdem im Wachkoma liegt. Die Handlung zeigt die Familie, der man die Entscheidung über das Leben des Jungen abverlangt. Bela entscheidet sich, zusammen mit einer Freundin heimlich nach Rom zu reisen, um den Papst um Rat zu fragen. Mit ihrer Geschichte möchte Nina Weger vor allem den Wert des Lebens in differenzierter Weise aufzeigen.

Dass sie die Schüler mit diesem anspruchsvollen Stoff erreichte, zeigten ihre Reaktionen. Gebannt lauschten sie dem Vortrag der Autorin, die ihre Lesung lebendig und facettenreich gestaltete. Danach stellte sie sich den zahlreichen Fragen der Schüler, die sich sowohl auf ihr neues Buch als auch auf ihre Tätigkeit als Schriftstellerin bezogen. Am Ende hatten die Sechstklässler sogar Gelegenheit, sich ein persönlich gestaltetes Autogramm abzuholen.

Nach dieser sehr gelungenen Veranstaltung darf man gewiss sein, dass der eine oder andere Schüler einen tieferen Blick in Nina Wegers neuen Jugendroman werfen wird.

Text: Petra Appelhans, Foto: Claus Adelski, 16.06.2019


Close
loading...