Moritz Harte übergibt einen Schatz

Der ehemalige Abiturient des Jahrgangs 1951, Dr. Günter Böckmann, beauftragte seinen Großneffen Moritz Harte (8a), der Schule einen Schatz zu übergeben:

im Nachlass seines Vaters befand sich ein Original der „Osnabrücker Monatsblätter, Nr. 13, S. 97-104“ vom Oktober 1906.

In diesem Blatt „für Geschichte und Heimatskunde“ wird auf 8 Seiten, als „Festnummer zur Einweihung des neuen Ratsgymnasiums“, die Entstehung des Neubaus und die Historie des Ratsgymnasiums dargestellt. Außerdem wird das Wirken der verschiedenen Schulleiter des 19. Jahrhunderts (u. a. Johann Heinrich Benjamin Fortlage, Bernhard Rudolf Abeken, Carl Georg August Stüve und Heinrich Runge) gewürdigt.

Mit Hilfe von Fachleuten soll dieses Zeitdokument nun konserviert werden.

Hier geht es zur digitalisierten Version.

Lothar Wehleit.