Mediationsausbildung für Schüler und Schülerinnen

Mediation ist ein Verfahren zur Konfliktlösung, bei dem unparteiische Dritte im Streit vermitteln, damit die Beteiligten selbst eine Lösung finden. Dieses Verfahren hat sich zur Konfliktlösung auch unter Jugendlichen sehr bewährt. Darum bilden wir in jedem Jahr etwa 25-30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 zu Mediatorinnen und Mediatoren nach den Standards der Deutschen Mediatorenvereinigung aus. Die zertifizierte Ausbildung umfasst einen theoretischen Teil (Konfliktdefinition, Wahrnehmung von Konflikten, Eskalationsstufen, Erkennen von Gefühlen, Basistechniken der Gesprächsführung wie Ich-Du-Botschaften, Spiegeln und Aktives Zuhören) und einen praktischen Teil (Erlernen der 5 Phasen des Mediationsgespräches in Rollenspielen). Zusätzlich werden die Mediatoren in Übungen zum Sozial- und Kommunikationstraining geschult, um später in den Klassen 5-7 als Patinnen und Paten optimal eingesetzt werden zu können – als Streitschlichter, aber auch in der Präventionsarbeit.

Ansprechpartnerin: Zita Kantus