„Leseratten“-Nacht

Schon seit fast zehn Jahren organisiert die Schülervertretung im Rahmen der Leseförderung und der Willkommenskultur für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 eine „Leseratten“-Nacht. An einem Freitagabend treffen sich lesebegeisterte Mädchen und Jungen der 5. Klassen in der Aula der Schule, richten dort ihre Schlafstätten aus Luftmatratzen und Schlafsäcken her und erfreuen sich an einem von der SV gekochten Abendessen. Danach geht es mehrere Stunden lang in verschiedenen, extra vorbereiteten Klassenräumen nur ums „Lesen“: Ältere Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer lesen in 20-minütigen Abständen bei Kerzenschein und Leselampe aus ihren Lieblingsromanen spannende, gruselige oder lustige Geschichten vor. Kurz vor Mitternacht, wenn sich alle „kleinen Leseratten“ in der Aula in ihre Schafsäcke eingerollt haben, wird allen noch eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Danach kann dann unter der Bettdecke entweder still weiter gelesen oder geschlafen werden. Am Samstagmorgen rundet ein gemeinsames Frühstück die Veranstaltung ab.
Ansprechpartner: Jörg Scherz