Kontakte zur jüdischen und muslimischen Gemeinden

Als Fächergruppe Religion (evangelische und katholische Religion) pflegen wir auf unterschiedliche Weise Kontakt zu den nichtchristlichen Religionsgemeinschaften in Osnabrück: Das Schulcurriculum der Fächer sieht verbindlich für die Klassen 6 und 7 vor, dass unsere Schüler und Schülerinnen Unterrichtsgänge sowohl in eine Moschee der Stadt als auch in die Synagoge machen.Überwiegend besuchen wir die DITIB-Moschee in der Frankenstraße, aber auch die Fatih Camii-Moschee im Schinkel und die Basharat-Moschee in Eversburg. ( Im Profilunterricht „Osnabrück- Stadt und Land“ wurden außerdem weiter Religionsgemeinschaften in der Stadt besucht, um deren Besonderheiten besser kennenzulernen und mit ihren Vertretern sprechen zu können.) Als Kollegium in der Fächergruppe sind wir darüber hinaus bemüht, viele Gemeinden der Stadt durch jährliche Exkursionen kennenzulernen, wie die orthodoxe Kirche, die jüdische Gemeinde, das Kolumbarium u.a.. Zur jüdischen Gemeinde haben wir eine besonders enge Beziehung durch Lea Mor, eine ehemalige Kollegin und ein Mitglied der Gemeinde, die unsere Schüler immer wieder engagiert mit der Synagoge, jüdischem Leben und Gebräuchen vertraut macht.

Ansprechpartnerin: Karin Just