Knappe Entscheidung beim Vorlesewettbewerb

Am 08.12.2017 gewann Elisa Temmeyer (6d) unseren Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen. In einer sehr knappen Entscheidung setzte sie sich gegen ihre Konkurrent*innen Madina Zainutdinov (6a), Jan Müller (6b), Lea Koopmann (6c) und Karl Bick (6e) durch. Gelesen wurde in diesem Jahr aus „Wunder“ von Palecio, „Maurice, der Kater“ von Pratchett, „!!!- Tatort Kreuzfahrt“ von Wich, „Winston – Ein Kater in geheimer Mission“ von Scheunemann und „Simpel“ von Murail. Diese Bücher brachten die Schüler*innen selbst mit zum Wettbewerb und stellten sie zu Beginn kurz vor. Dann lasen sie ca. 3 Minuten einen selbst gewählten Ausschnitt. Im Anschluss mussten alle ihre Fähigkeiten auch beim Vorlesen eines fremden Textes beweisen. Hierfür wurde in diesem Jahr „Und du kommst auch drin vor“ von Alina Bronsky ausgewählt. Dieses Buch erhielt später Melda Uzun (6b), die den Zuhörer*innenpreis gewann. Wir bedanken uns herzlich bei der Jury (Frau Machtan, Frau Schilling, Frau Schulhof, Frau Bleiker, Frau Roersch-Eisenberg und Antonia Rauschen (7e)) und bei Herrn Andrews, der für den Ehemaligenverein die von ihm finanzierten Buchpreise an unsere Gewinner verteilte. Elisa gratulieren wir herzlich und wünschen ihr viel Erfolg beim Stadtentscheid im Februar!

Daniela Saalfeld, 17.12.2017