„Hands on“

– Am Rats wurde wieder getüftelt

Wie hoch kann man einen Turm aus Schwämmen bauen? Kann man Schaltungen überprüfen, indem man die richtigen Lampen herausschraubt? Eine stabile Brücke aus losen Bretter, die auch noch zu kurz sind? Wie kriege ich den verdammtem Knoten aus der Kugelkette?? Wie schätzt man die Anzahl der Nudeln, wenn man sie nicht zählen darf? Wer hat den größeren Knoten – das Seil oder mein Kopf? Diese Aufgaben waren beim diesjährigen Wettbewerb „Tüftel-Tiger“ durch Probieren, Kombinieren, Beharrlichkeit und innovative Ideen – kurz: Tüfteln – zu lösen, jeweils in 10 Minuten. 33 Kinder aus den Grundschulen Eversburg, Pye, Atter, Voxtrup, der Franz-Hecker-Schule, der Drei-Religionen-Grundschule, der Altstädter Schule, der Elisabethschule, der Heinrich-Schüren-Schule und der Waldschule Lüstringen trafen sich am 10. Dezember im Ratsgymnasium zur achten Runde des Tüftel-Tigers, der von der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland unterstützt wird. Nachdem jedes Schulteam sich den 6 Tüftel-Aufgaben gestellt hatte, konnten die Grundschüler nach einer Spielpause auf dem Schulhof noch ein wenig selbst basteln, bevor es an die Siegerehrung ging. Hier die ersten drei Plätze:

1. Platz: Franz-Hecker-Schule (Carl Bernhards, Theo Lee, Johanna Marie Merz)

2. Platz: Altstädter Schule (Anton Kärtner, Julius Funke, Len Völkerding)

3. Platz: Heinrich Schüren-Schule (Max Wiesing, Noah Bugiel, Enno Waldhoff).

Herzlichen Glückwunsch! 

Herzlichen Dank an die Ratsschüler, die das Team, bestehend aus Frau Crone, Herrn Köhler, Herrn Nagel, Herrn Koch und Herrn Steffgen, unterstützt haben! Inzwischen haben wir knapp 40 ehemalige Tüftel-Tiger am Rats, die tatkräftig und originell unsere Gäste betreut haben!

Text & Fotos: Robert Stutzenstein, 11.12.2019

Close
loading...