Erstes eTwinning-Projekt am Ratsgymnasium gestartet

Frankreich, Italien, Kroatien, Türkei und Deutschland. Fünf Schulen aus fünf Nationen arbeiten im nächsten Halbjahr zusammen an einem internationalen Projekt. Möglich wird dies durch die europäische eTwinning-Plattform, auf der sich die Lerngruppen untereinander vernetzen können. Die gemeinsame Sprache ist englisch, das Projektthema lautet: Fridges for Future – How our daily shopping decisions affect the environment.

Die Teilnehmer*innen eines Ökologie-Kurses am Ratsgymnasium untersuchen gemeinsam mit den 16-18jährigen Schüler*innen der Partnerschulen, wie sich unsere alltäglichen Konsumentscheidungen auf die Umwelt auswirken. Und sie suchen nach Lösungsansätzen, um die Belastung unseres Planeten zu mildern. Kursleiterin Christina Thiesing, die das Projekt ins Leben gerufen hat, freut sich über die besondere Motivation ihrer Lerngruppe. Die Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg bringt für uns alle ganz neue Lernerfahrungen mit sich: Neben der englischen Sprache ist digitale Kompetenz nötig, um miteinander zu kommunizieren und die Resultate der Untersuchungen zu präsentieren. Auch die Projektarbeit selbst ist nicht alltäglich. Und nicht zuletzt macht die Kooperation in einem internationalen Team viel Spaß! Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse…

Text: Christina Thiesing

Close
loading...