Zur Vertretung eines Projekts zum Thema „Nachhaltige Ernährung“ fuhren vom 23.-25. Mai drei Schüler*innen begleitet von Frau Lückmann-Fragner und Frau Kalk-Fedeler nach Stuttgart zum „Our Common Future“ Jugendkongress der Robert-Bosch-Stiftung. Dort galt es das eigene Projekt, welches aus einzelnen Teilprojekten besteht, vorzustellen und v.a. aber auch sich mit anderen Teilnehmern und ihren Projekten zur Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Diese variierten trotz des allgemeinen Fokus Nachhaltigkeit thematisch von Untersuchungen zum Wetter in Verbindung mit Klima, über Insekten-Monitoring und Nachhaltigkeitsmaßnahmen im Forst bis hin zu (in unserem Fall) Nachhaltiger Ernährung.

Unser Projekt bestand dabei aus zwei Teilprojekten: einer bereits abgeschlossenen Datenerhebung zum Ernährungsverhalten und der Akzeptanz von Novel-Food-Produkten bei Kindern und Jugendlichen und dem Projekt „Nachhaltige Ernährung in und um Osnabrück – Novel Food versus Old Food“.

Bei der Untersuchung des Ernährungsverhaltens und der Akzeptanz von Novel-Food-Produkten bei Kindern und Jugendlichen handelt es sich um eine Kooperation der Biologiedidaktik der Universität Osnabrück mit dem Seminarfach der Oberstufe am GidW. Hierbei wurde eine Umfrage gemeinsam mit den Schüler*innnen dieses Seminarfachs zur Analyse des Ernährungsverhaltens und der Akzeptanz von Novel-Food-Produkten bei Kindern und Jugendlichen erstellt und anschließend mit den Schüler*innen aller Jahrgänge des GidW im November 2018 durchgeführt. Das Ziel des Ganzen war diese Akzeptanz im Zusammenhang mit ihrem Ernährungsverhalten bei den Schüler*innen zu untersuchen, um dabei außerdem durch die statistische Auswertung der Umfrage festzustellen, welche Faktoren auf diese Akzeptanz Einfluss nehmen. Hierzu wurden unter anderem die Einstellung zu Tieren, Ekel, Fleischeinstellung, Naturverbundenheit u.v.m. durch die Verwendung bestimmter Skalen untersucht und anschließend durch die Durchführung von Korrelationen und Regressionen mit der Akzeptanz von Novel-Food-Produkten in Verbindung gesetzt.

Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden am 28. Januar 2019 in der Aula unserer Schule präsentiert und erneut zuletzt auf dem „Our Common Future“ Jugendkongress in Stuttgart.

Allerdings umfasst die Präsentation auf diesem Kongress ein weiteres Teilprojekt, welches noch in vollem Gange ist:

Das Projekt „Nachhaltige Ernährung in und um Osnabrück – Novel Food versus Old Food“ umfasst vier Forschungsfragen, die die AG untersucht.

Die erste: „Welche Vorstellungen haben Osnabrücker zu dem Thema Nachhaltige Ernährung“ wurde bereits mit Hilfe von Interviewstudien in der Osnabrücker Innenstadt erforscht. Die anschließende Auswertung dieser Interviews führte dann zu dem Ergebnis einer Vielzahl an genannten Möglichkeiten, die auf dem Jugendkongress in Stuttgart vorgestellt wurden.

Des Weiteren wurde ebenfalls ein Ausblick auf den weiteren Verlauf des Projekts präsentiert. Denn drei Forschungsfragen stehen noch aus:

  • Welche prägenden Erinnerungen haben „alte“ Menschen an ihre Ernährung in ihrer Kindheit und was stellen sie sich unter nachhaltiger Ernährung vor? (Qualitative Interviewstudie inklusive der Sammlung von Rezepten)
  • Ab welchem Alter entwickeln Kinder eine Vorstellung davon, ob und wie ihre Ernährung einen Einfluss auf ihren Körper hat? (Qualitative Interviewstudie mit Grundschulkindern)
  • Wie können „Menschen“ überzeugt werden, sich nachhaltig(er) zu ernähren? (Probanden testen alternative Ernährungsformen. Interviewstudie und Food Blog-Analyse inklusive der Ableitung von nachhaltigen Ernährungsstrategien)

Nach der Untersuchung dieser ist dann geplant mit Hilfe des gesammelten Wissens ein Kochbuch zu erstellen, das alte bzw. traditionelle Rezepte mit nachhaltiger Ernährung kombiniert.

Doch die Projektvorstellung war nur ein Teil des ausgiebigen Kongressprogramms. Nachdem an dem Freitag die unterschiedlichsten Projekte in einer Art Museumsrundgang präsentiert wurden, wurden alle Anwesenden in Gruppen eingeteilt. Im Rahmen eines Planspiels zum Thema „Luftqualität in Stuttgart“ besuchten diese Gruppen dann unterschiedliche Unternehmen und Institutionen (Verkehrsministerium, Robert-Bosch-Stiftung, Robert-Bosch-GmbH, u.v.m.), wodurch die unterschiedlichen Ansichten zu Luftverschmutzung und möglichen Lösungsansätzen untersucht werden sollten. Diese wurden dann am nächsten Tag präsentiert, um in einer gemeinsamen Diskussion Vorschläge zur Lösung des Problems Luftverschmutzung auszuarbeiten.

Alles in allem war es ein interessantes Erlebnis an diesem Kongress teilzunehmen und vor allem eine tolle Erfahrung, sich in diesem Rahmen mit anderen über die unterschiedlichen Projekte auszutauschen und einen wissenschaftlichen Dialog zu führen. Auch die Stadt Stuttgart hat uns sehr gefallen!

Sally Riek, Hannah Pötter und Sven Laumann (Ratsgymnasium)

Das Ratsgymnasium hat mit den Jahrgängen 8-11 an der Juniorwahl, einer Simulation der Wahl zum Europäischen Parlament, teilgenommen. Bundesweit waren mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler für diese Wahl angemeldet.

Wie auch bei den bundesweiten Ergebnissen der Juniorwahl sind am Ratsgymnasium die Grünen die stärkste Kraft. Sie haben am Ratsgymnasium 41,5% der  Stimmen erhalten. Weit abgeschlagen folgt die SPD mit 15,1%. 

Bei der Juniorwahl steht das Bewusstwerden für demokratische Prozesse im Vordergrund. So haben sich die Klassen im Politik-Wirtschaft-Unterricht intensiv mit den politischen Programmen der Parteien beschäftigt. Es wurden Wahlverzeichnisse angelegt und alle Schülerinnen und Schüler haben – wie bei der „richtigen“ Wahl – individuelle Wahlbenachrichtigungen erhalten, die sie mitbringen und dem Wahlvorstand  zeigen mussten. 

Am Freitag hat die Klasse 8a die verantwortungsvolle Aufgabe übernommen, das Wahlergebnis für das Rats auszuzählen. 434 von 449 Schüler/innen unserer Schule nahmen ihr Wahlrecht wahr – die Wahlbeteiligung lag bei 96,7%. 

Text: Ilka Mertens, 27.05.2019




Die Teilnehmer des diesjährigen Rats-Mathematik-Wettbewerbes konnten am Donnerstag, den 2. Mai, in einer kleinen Feierstunde endlich ihre wohlverdienten Preise entgegennehmen. Zuvor zeigten die 27 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 in einer Hausaufgaben- und einer Klausurrunde ihr Können.

Die besonderen Leistungen der Sieger wurden mit Buchpreisen belohnt, die von den Organisatoren Frau Busch und Herrn Koch überreicht wurden.   

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihr Durchhaltevermögen bei den herausfordernden und kniffligen Aufgaben. 

1. Platz: Ronja Vogt 5d, Robert Lindemann 6b, Fenja Krebs 8d, Jan Ole Egbers 10e
2. Platz: Jonas Kunis 6c, Mika Danner 8b, Paul Elfering 10e
3. Platz: Hugo Bauschulte 5b, Sarosh Hinawi 8b

Text und Foto: Frank Pundsack, 09.05.2019

Am Dienstag, dem 2.4., war es endlich wieder soweit: die Löwen AG des Rats schaute mal wieder im Zoo vorbei! Zunächst natürlich bei `unseren´ Löwen, die sich wie gewohnt in ganzer Pracht in der Außenanlage präsentierten. Leider in reduzierter Anzahl: die 18-jährige Löwin Nyota musste nach längerer Krankheit trotz intensiver ärztlicher Betreuung vor Kurzem eingeschläfert werden. Danach wurde ihr Rudel zum Abschiednehmen noch mal zu ihr gelassen- ähnlich wie bei Elefanten, die noch lange bei einem toten Artgenossen bleiben bzw. oft an die gleiche Stelle zurückkehren, ist es auch für Löwen wichtig realisieren zu können, dass ein Mitglied der Gruppe nicht mehr lebt.
Unser eigenes `Rudel´ war aufgrund diverser Termine der AG Teilnehmer leider auch nur in kleiner Gruppenstärke vertreten. Trotzdem hatten wir großen Spaß dabei, auch die anderen Tiere Afrikas zu besuchen: Giraffen, Antilopen, Warzenschweine, Servale, Hyänen, Schimpansen und viele mehr. Selbst etwas Zeit zum Auskundschaften der Abenteuerspielplätze blieb noch…

Alles in allem ein toller Nachmittag!

Text & Foto: Karin Schneider, 03.04.2019

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Jubiläum der Schulpartnerschaften

In diesen Tagen beginnen die Vorbereitungen für das Jubiläum unserer Schulpartnerschaften am 01. April:

50 Jahre                  Royal Grammar School – High Wycombe (England)

40 Jahre                  Lycée St. Martin – Angers (Frankreich)

10 Jahre                  Kontiolahti Koulu – Kontiolahti (Finnland)

10 Jahre                  Pipers Corner School – High Wycombe (England)

8 Jahre                     Niftarlake-College (Niederlande)

In einem Festakt im Friedenssaal des Rathauses wollen wir uns über die langjährigen und neueren Freundschaften freuen. Der Festakt wird am Montag, den 01.04.2019, um 10:00 Uhr beginnen. Ehrengast wird der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne sein. Im Rahmen dieser Feierstunde wird auch die neue Partnerschaft mit dem Liceum Nowodworek aus Krakau offiziell geschlossen. Im Friedenssaal hat bekanntermaßen nur eine begrenzte Zahl von Gästen Platz. Die Teilnehmer im Saal werden deshalb im Anschluss auf dem Marktplatz musikalisch von allen Schülerinnen und Schülern des Ratsgymnasiums begrüßt. Die Proben dazu laufen bereits. Am 01. April wird sich deshalb die ganze Schule gemeinsam mit den Gastschülern und der Ratskapelle um ca. 11:15 Uhr auf den Weg zum Rathaus machen. Nach der musikalischen Präsentation durch den Gesang der ersten Strophe der „Ode an die Freude“ aus Beethovens 9. Symphonie – Melodie der Europahymne – in verschiedenen Sprachen ist der Unterricht an diesem Tag zu Ende. Betreuung im Ganztagsbereich wird aber stattfinden und die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden zur Schule zurück begleitet. 

Liebe Eltern, Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung auf dem Marktplatz teilzunehmen. Bringen Sie Ihre Instrumente mit oder singen Sie mit, die Noten  und die Texte finden Sie ab Freitag, den 22.03.2019, auf der Homepage. Am Nachmittag werden die Austauschpartner aus England, Frankreich und Finnland zum Drachenbootrennen mit ihren deutschen Gastgebern zum Ruderhaus fahren. Wir bitten Sie um Fahrdienste. Wir hoffen natürlich, dass das Regenwetter der vergangenen Tage auch am 01.April Pause machen wird.

Unsere Partnerschulen werden alle durch die Schulleitungen vertreten sein. Aufgrund besonderer Bedingungen in Polen und in den Niederlanden werden die polnischen Schüler aber erst im Mai kommen und der Austausch mit den Niederlanden musste bereits in der vergangenen Woche stattfinden.

Erstellung der neuen Klassenräume

Auf der Gesamtkonferenz am 11.02.2019 hat sich dieses Gremium eindeutig gegen einen Anbau am Altbau und für einen Solitärbau an der Grenze zum Schlossgarten ausgesprochen. Die Stellungnahme der Schule ist inzwischen den Fraktionen des Stadtrats und den Mitgliedern des Schulausschusses zugeleitet worden. Es wird von uns daran gearbeitet, dass ein Anbau am Altbau verhindert wird. Leider hat diese neue Variante und die Diskussion darum inzwischen zu erheblichen  Verzögerungen im Bauvorhaben geführt. Ebenso ist dadurch die Renovierung im Altbau (Farbkonzept ist seit dem Sommer 2018 fertig) und die Renovierung und Neugestaltung der Bibliothek (35000,00 € aus dem Sponsorenlauf) aufgeschoben worden, da bei einem Anbau am Altbau mit erheblichen Eingriffen in den Schulbetrieb zu rechnen ist.

Umwelt-AG

Die Mitglieder der Umwelt-AG weisen erneut daraufhin, dass 

a) die Mülltrennung in den Klassenräumen noch verbesserungswürdig ist und 

b) umweltschonendes Schreibmaterial z. B. Hefte und Collegeblocks in der Schule zu erwerben sind.

Fridays for Future

Die Initiative der Schülerinnen und Schüler bei den Demonstrationen „Friday for Future“ wird auch dazu anregen müssen, die Ziele für Studienfahrten zu überdenken. Am Freitag in der Schulzeit für die Verhinderung der Klimakatastrophe zu streiken und sich dann in den Flieger nach Barcelona/Stockholm/Venedig zu setzen passt nicht zusammen. 

Im Übrigen verweise ich auf die Aussage der Landesschulbehörde. Nicht anwesende Schülerinnen und Schüler müssen mit einer Auflistung von unentschuldigten Unterrichtsstunden rechnen und die nicht erbrachte Leistung wird entsprechend mit 0 Punkten oder ungenügend bewertet.

Im Grundsatz unterstütze ich das Anliegen der Jugendlichen. Nach der inzwischen in allen Medien erzeugten Aufmerksamkeit wäre der nächste Schritt zur Erhöhung der Glaubwürdigkeit die Verlegungen der Demo auf Freitagnachmittag.

Oder wie wäre es mit einer Menschenkette und Schildern am Samstagvormittag: Rathaus-Dom-Theater-Nikolaiort-Krahnstraße-Bierstraße-Rathaus? Damit würden die Organisatoren auch die Beteiligung von Chaoten vermeiden.

Wichtige Termine bis zu den Sommerferien

Donnerstag, 28.03.2019Zukunftstag
(Anträge im Internet )
Donnerstag, 28.03.2019Beginn des schriftlichen Abiturs
Montag, 01.04.2019Jubiläum der Schulpartnerschaften
Montag, 08.04.2019Beginn der Osterferien
Dienstag, 23.04.2019Ende der Osterferien
Donnerstag, 25.04. bis Freitag, 26.04.2019Anmeldungen für die neuen Klassen 5
Freitag, 26.04.2019Jahreshauptversammlung des Ehemaligenvereins
Mittwoch, 22.05.2019Studientag des mündlichem Abitur
Dienstag, 28.05.2019Information zum Wahlunterricht Jahrgang 8
Freitag, 31.05.2019Brückentag Himmelfahrt
Montag, 03.bis Freitag, 7.06.2019Klassenfahrten Jahrgang 6, 8, 10
Dienstag, 11.06.2019Pfingstferien
Montag, 24.06. bis Mittwoch, 26.06.2019Nachprüfungen zum Abitur
Dienstag, 25.06. bis Donnerstag, 27.06.2019Zeugniskonferenzen
Freitag, 28.06.2019Wiedersehen mit den Jubilaren des Abiturs nach 25, 40, 50, 60, 65, 70 Jahren
Samstag, 29.06.2019Verabschiedung der Abiturientia 20199:30 Uhr Gottesdienst Katharinenkirche11:00 Uhr Feier in der Schlosswallhalle
Dienstag, 02.07.2019Verabschiedung des Schulleiters
Mittwoch, 03.07.2019Ausgabe der Versetzungszeugnisse in der 3. Stunde 
Donnerstag, 04.07.2019Beginn der Sommerferien
Donnerstag, 15.08.20191.Schultag im Schuljahr 2019/20

Lothar Wehleit
Oberstudiendirektor

Wenn sich einmal im Jahr die ca. 200 besten NachwuchsmathematikerInnen Niedersachsens aus den Jahrgängen 5 bis 12 in Göttingen treffen, sind Plätze für Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums schon fast fest gebucht: Sarah Menke (Jahrgang 5), Xuan Ngo (Jahrgang 7) und Leo Papenhausen (Jahrgang 8) wurden in diesem Jahr nach zwei Auswahlrunden zur Landesrunde der Niedersächsischen Matheolympiade eingeladen. Leo gehört dabei mittlerweile schon zu den „alten Hasen“, da zum vierten (!!!) Mal in Folge zu diesem auserlesenen Kreis zählt.

Und was machen die vielen NachwuchsmathematikerInnen, wenn sie zusammenkommen? Wie schon die großen Persönlichkeiten Carl Friedrich Gauß, David Hilbert und Bernhard Riemann, die vor vielen Jahren in Göttingen wirkten, brüten sie über Knobelaufgaben mit mathematischen Fragestellungen.

In einer kleinen Feierstunde wurden Xuan und Leo für ihre tollen Leistungen, die sie dabei an den Tag gelegt haben, mit einer Bronze-Medaille geehrt.

Wir gratulieren Sarah, Xuan und Leo ganz herzlich – toll gemacht und weiter so!

Text & Foto: Frank Pundsack, 26.02.2019


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Auch dieses Jahr werden wir im Ratsgymnasium mit den traditionellen Ereignissen die letzten Schultage vor Weihnachten verbringen.

Aktuell läuft mit viel Schwung die Adventsaktion zu Gunsten des Kinderhospizes Osnab­rück. Herzlichen Dank für die vielen leckeren und liebevoll verpackten Kekse und anderes Gebäck.

Der Erlös wird in den Weihnachtsgottesdiensten am letzten Schultag überreicht. Mit diesen Gottesdiensten, die für verschiedene Jahrgangsstufen und unter Mitwirkung von Schüler­gruppen und mit musikalischer Unterstützung gestaltet werden, werden wir in die Weih­nachtstage gehen. Den Zeitplan für den letzten Schultag, am Freitag den 21.12.2018 finden Sie am Ende dieses Briefes. Vorher wird uns das traditionelle Weihnachtskonzert am Donnerstag, den 20.12.2018, um 19 Uhr in der Katharinenkirche mit verschiedenen Musikgruppen der Schule auf Weihnachten einstimmen. Sie und Ihre Fa­milien, Freunde und Nachbarn sind herzlich eingeladen.

Diese Einladung möchte ich nutzen und werde Sie über ein paar weitere Ereignisse und Nachrichten informieren.

Das Konto des Sponsorenlaufs ist inzwischen auf unglaubliche 35.000 € angewachsen. Die ersten Gespräche mit dem Fachbereich Immobilien der Stadt haben stattgefunden und nun warten wir auf die konkrete Planung.

Der Förderverein hat einen neuen  Vorstand:  nach 16 Jahren unter der Leitung  von Frau Fohs wird nun Herr Jost Buthman (Vater in der Klasse 5) als neuer Vorsitzender die Geschicke dieser wichtigen Säule unserer Schule lenken. Herr Buthmann ist erreichbar unter der Email­ Adresse jost.buthman@gmx.net . Er wird unterstützt von Frau Christine Hamann (Jahrgang 6) als stellvertretende Vorsitzende und Frau Dr. Astrid Richter (Jahrgang 7) als Kassenwartin. Der Übergang wird weiter begleitet durch Herrn Stiller.

Die Gesamtkonferenz hat in ihrer ersten Sitzung am 14.11.2018 einem Antrag für einen pä­dagogischen Tag zur schulinternen Lehrerfortbildung zugestimmt. Am Montag, den 28. Januar 2019 haben die Schüler aller Jahrgänge keinen Unterricht und das Kollegium bereitet sich intensiv auf den Einsatz neuer digitaler Endgeräte vor. Inzwischen stehen der Schule an drei Stationen 96 Tablets zur Verfügung, mit denen allerdings nicht einfach „drauflos gesurft“ und unbedacht im Unterricht gearbeitet werden kann. Es wird darum gehen, dass das Kolle­gium sich in die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht intensiv einarbeitet. An diesem Tag kann auch keine Ganztagsbetreuung eingerichtet werden.

ln der letzten Woche haben die Verschmutzungen und die Verhaltensweisen im Kohlenkeller ein nicht mehr zu vertretendes Ausmaß angenommen, so dass die Sitzgelegenheiten für zwei Tage gesperrt wurden. Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte achtet gemeinsam auf die Ver­unreinigungen durch eure Mitschüler und sprecht sie darauf an. 

Auch zum 1. Februar 2019 ist das Ratsgymnasium aufgefordert mit 60 (!!) Stunden Schulen im Sekundarbereich I in Osnabrück, Belm und Ostercappeln zu unterstützen, da dort ein kaum vorstellbarer Lehrermangel herrscht. Es wird dementsprechend erhebliche Veränderungen in der Unterrichtsverteilung des Kollegiums geben und zu vielen Lehrerwechseln führen. Von den Belastungen des Einsatzes an zwei Standorten für die Lehrkräfte ganz zu schweigen. 

Die Konferenzen für die Halbjahreszeugnisse sind wie folgt festgelegt: 

Mittwoch, den 23. Januar 2019 und Donnerstag, den 24. Januar 2019 für die Jahrgänge 5-10 und für den Jahrgang 11 am Dienstag, den 22. Januar 2019. 

Und hier ist der seit mehreren Jahren bewährte Plan für die Weihnachtsgottesdienste am letzten Schultag (21.12.2018) 

Jahrgang 5-6 

1.-3. Stunde Unterricht nach Plan 

4. Stunde Weihnachtsgottesdienst in der Katharinenkirche 

Jahrgang 7-8 

1. Stunde Andacht in der Aula  

2.-4. Stunde Unterricht nach Plan 

Jahrgang 9-12 

1.-2. Stunde
Unterricht nach Plan
 
3. Stunde Weihnachtsgottesdienst in 
der Katharinenkirche 

Für die Jahrgänge 5./6. gibt es ein alternatives Angebot zum Gottesdienst in der Schule Unterrichtsende ist nach der 4. Stunde. 

Die Schule beginnt im neuen Jahr am Montag, den 7. Januar 2019. 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die gelungenen Ereignisse dieses Jahres sind im Jahresbericht zusammengefasst, dazu emp­fehle ich die Lektüre dieser auch optisch sehr ansprechenden Ausgabe von 2018. Es gilt allen Beteiligten mein außerordentlicher Dank für das Engagement im Ratsgymnasium. 

Ich wünsche Ihnen und Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgrei­ches Jahr 2019. 

Herzliche Grüße Ihr und Euer 

Lothar Wehleit

Oberstudiendirektor 


Neunte Präsentationsveranstaltung des „Osnabrücker Projektsommers“

Schüler als Vortragende in Universitätsräumen, diesen Rollenwechsel konnten ca. 70 Zuhörer am Freitag, den 7. 12. 2018 im European Legal Studies Institute (ELSI) in der Süsterstraße erleben. Als Abschluss des „Osnabrücker Projektsommers“, einer Kooperation zwischen der Universität und dem Ratsgymnasium Osnabrück, referierten 14 Schüler und Schülerinnen des Ratsgymnasiums zu selbst gewählten Themen, auf die sie sich mit der Unterstützung von Sylvia Janßen und Robert Stutzenstein und externen Mentoren aus Forschung, Wirtschaft und Kollegium vorbereitet hatten. Nach dem Beginn des Projektsommers im April diesen Jahres mit mehreren Workshops, Einzelcoachings undVorbereitungstreffen bildete diese Abschlussveranstaltung nun ein angemessenes Finale, in dem Erstaunliches, Wissenswertes, Überraschendes und Anregendes von den 14 Teilnehmern in 10 Vorträgen professionell präsentiert wurde.

So vielfältig wie die vom Gastgeber der Veranstaltung, Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke hervorgehobene Themenbreite gestaltete sich der abwechslungsreiche Vortragsabend. Egal, ob es um Bienen, Künstliche Intelligenz, die DSGVO, die Geschichte des Fußballsports oder die Wirkung der menschlichen Stimme geht, die Vortragenden konnte durch fundiertes Wissen und guten Vortragsstil überzeugen. Unser Dank und unser Respekt geht an Ioana Boltres, Lena Beckmann, Jamila Schabbing, Raphael Koestel, Xuan Ngo, Jonas Kunis, Jesse Zündorf, Jan Stärk, Thorben Walter, Jette Strauch, Nell Lübbert, Aly Raddatz, Christoph Wegner und Simon Voß.

Text & Foto: Sylvia Janßen, Robert Stutzenstein, 09.12.2018

LiesA zu Gast im Ratsgymnasium

Wenn einmal der Schuh drückt, …. dann hat man nicht unbedingt „Fußhusten“(1), sondern es kann auch sein, dass man noch auf der Suche nach dem passenden Buch zu Weihnachten ist.
Aus diesem Grund kamen am 26. November zum wiederholten Mal zahlreiche Eltern und Kollegen des Ratsgymnasiums in unsere vorweihnachtlich geschmückte Bibliothek, um hier LiesA (Lesen ist ein starker Anfang alias Stephanie Scholze, Referentin für Leseförderung und Literaturerziehung) zuzuhören. LiesA stellte literarische Neuerscheinungen vor, die sie selbst für lesenswert oder auch vorlesenswert hält. Eigentlich stellte sie die Bücher nicht nur vor, sie machte die Geschichten „ihrer“ Helden lebendig – so, dass jeder Zuhörer in den Bann von unheimlichen Senfgurken, Sichel, dem Hausmeisterbasketballtrainer, Vampirzwergen, Tankstellenchips oder eben Fußhusten genommen wurde. Auch wenn es sich bei den präsenterten Büchern vornehmlich um Kindergeschichten, Jugendbücher und Literatur für junge Erwachsene handelte, konnten auch die Eltern und Lehrer in die Welt der jüngeren Generaton wunderbar abtauchen. Nach einer Pause, in der man sich bei Punsch und Gebäck über Bücher unterhalten konnte, erfüllte LiesA die Wünsche des Publikums: Wenn ein Titel auf der langen Liste mit Literaturtipps die Zuhörer besonders interessierte, dann gab sie einen Vorgeschmack auf den Inhalt dieses Werkes.
War die Begeisterung für einen Titel spontan geweckt, so konnte man an dem gut sortierten Büchertisch der Buchhandlung zur Heide sofort zum Kauf schreiten und eine der ersten Weihnachtsbesorgungen war umgehend erledigt … dieser Schuh drückt jetzt jedenfalls nicht mehr.

1 St. Schneider und A. Henn: Mia hat Fußhusten, Sauerländer 2018.

Text & Foto: Silke Klar, 28.11.2018

Montag, 26. November 2018
19.30 Uhr
RATSGYMNASIUM KOHLENKELLER

Tagesordnung
TOP 1: Begrüßung durch die Vorsitzende TOP 2: Bericht des Kassenwarts
TOP 3: Entlastung des Vorstands
TOP 4: Neuwahl der Vorstandsmitglieder TOP 5: Neuwahl der Kassenprüfer
TOP 6: Bericht des Schulleiters zur Situation der Schule TOP 7: Verwendung der vorhandenen Mittel
TOP 8: Planung gemeinschaftsfördernder Unternehmungen im Jahr 2019 TOP 9: Verschiedenes

Ihre verbindliche Anmeldung erbitte ich bis Mittwoch, den 21. November 2018.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und verbleibe

mit herzlichen Grüßen

Herlinde Fohs (Vorsitzende)

 


Close
loading...