Big Data – nicht mit meinem Kind

Beim Elternabend zum Thema „Big Data – nicht mit meinem Kind!“ erläuterte der Medienpädagoge Michael Brendel vom Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen vor ca. 50 interessierten Eltern, wie und wo wir Spuren im Internet hinterlassen und auf welche Weise wir uns davor schützen können, dass allzu viele Daten von uns gespeichert werden. In drei Schritten – Datenschutz, Datensparsamkeit, Datenhygiene – zeigte Brendel auf, dass man zwar den Giganten Google, Facebook, Apple und Microsoft kaum entgehen kann, ihnen aber auch nicht alle unsere Daten zur Verfügung stellen muss. Die Präsentation zum Vortrag kann unter folgendem Link eingesehen werden.

Text: Friedemann Neuhaus, 16.11.2018