Besuch des niedersächsischen Landtages 2018

Aufgrund der Baumaßnahmen zur Neugestaltung des Plenarsaals des niedersächsischen Landtages waren Landtagsfahrten nach Hannover in den letzten Jahren nicht möglich. Doch nach der Wiedereröffnung des Landtagsgebäudes konnte am 27. und 28.02. 2018 der aktuelle 9. Jahrgang die Landtagsfahrt endlich wieder durchführen.

So machten sich an einem wirklich kalten Februartag (ca. minus 10 Grad) am 28.02.2018 die Klassen 9 C und E mit ihren Lehrkräften Frau Doering und Frau Rösner auf den Weg nach Hannover.

Gegen 10 Uhr erreichten wir das Landtagsgebäude. Nach der Anmeldung erhielten wir einen kurzen informierenden Vortrag über den Umbau des Gebäudes, die Kosten und natürlich auch über die aktuelle Tagesordnung der heutigen Plenarsitzung.

Dann wurden wir auf die neu gestalteten Besuchertribünen geführt und hatten die Möglichkeit ca. eine Stunde der Debatte zuzuhören. Behandelt wurden gerade dringliche Anfragen der Fraktionen an die Landesregierung zum Thema „Antibiotika resistente Keime in niedersächsischen Gewässern“.

Gegen 12 Uhr hatten die Schüler dann die Möglichkeit die Abgeordneten Annette Meyer zu Strohen (CDU) und Frank Henning (SPD) zu befragen. Die Schülerinnen und Schüler hatten dazu im Politikunterricht verschiedene Fragen zu drei Themen vorbereitet:

  1. Schulpolitik in Niedersachsen
  2. Digitalisierung
  3. Alltag eines Landtagsabgeordneten und Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre bei Landtagswahlen.

Der Tag wurde im Anschluss dann mit einem kurzen Stadtbesuch in Hannover beendet.

Die Schülerinnen und Schüler plädierten im Auswertungsgespräch alle dafür die Landtagsfahrt beizubehalten, da sie einen guten Einblick in „echte Politik“ bietet und vieles dann doch anders abläuft, als man es sich selbst vorstellt. Ein gut organisierter Tag mit vielen interessanten Einblicken!!! 

Text und Fotos: Maria Doering