Beratungskonzept

Im Schulalltag ist eine qualitative Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern und Eltern bei auftretenden Problemen und Sorgen ebenso notwendig wie eine präventive Arbeit. Wir bieten als Beratungslehrer an: Einzelfallberatung bei individuellen Lern- und Leistungsproblemen sowie bei Verhaltensauffälligkeiten; Beratung von Schulklassen bei internen Problemen und Mobbingfällen; Krisenintervention bei Unglücksfällen, Suizidandrohungen o.Ä.; Aufbau und Aktualisierung des Präventionskonzeptes; Herstellung von Verbindungen zur Jugendhilfe / Jugendamt, Therapeuten und Beratungseinrichtungen. Die Arbeit unterliegt der absoluten Vertraulichkeit und ist von allen Seiten freiwillig. Eine Zusammenarbeit mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern mit den schulinternen anderen Beratungsgruppen (Mediation/ Begabtenförderung) und außerschulischen Institutionen ist uns ausgesprochen wichtig.

Ansprechpartnerin: Zita Kantus