Einführung Sebastian Bröckers in das Amt des Schulleiters am Ratsgymnasium am 15.11.2019

„Das unwiderrufliche fatum hat uns einen neuen Herrscher bestimmt, doch sollen zunächst die Ratsgötter gehört werden, wer uns durch die stürmischen Zeiten leiten soll.“

In den Rollen der römischen Götter traten die Mitglieder der Fachgruppe Latein im Rahmen der offiziellen Einführung des neuen Schulleiters am Ratsgymnasium auf, um diesen auf Herz und Nieren zu prüfen (Idee: Martina Laue und Dennis Weh). Man kam überein, ihm Treue, Sinn für die schönen Künste, Zielsicherheit, Weisheit, Kommunikationsfähigkeit, Einsatzfreude, Leidenschaft für den Beruf und nicht zuletzt gutes Aussehen zu attestieren und ihn als neuen „Jupiter“ anzunehmen.

Eine große Sympathiebekundung für Sebastian Bröcker, die fast noch übertroffen wurde durch den Chor der Ratskollegen (Dirigat Robert Stutzenstein), der ihn nach den Klängen eines Songs der Sportsfreunde Stiller herzlich willkommen hieß und  das musikalische Versprechen leistete, ihm als Mannschaft stets zur Seite zu stehen.

Auch  die zahlreichen Grußworte von Vertretern der Kommune, der Landesschulbehörde, der Direktorenvereinigung, der Eltern- und Schülerschaft des Ratsgymnasium sowie  des Personalrats, die während der Veranstaltung an Bröcker gerichtet wurden, machten deutlich, dass man ihm die große Aufgabe, der er sich nun stellen muss, durchaus zutraut und mit der Entscheidung für ihn als Schulleiter mehr als einverstanden ist.

Obwohl die Schülervertreter Henri Wohlschläger und Justus Rocho sich zunächst mit einem Schmunzeln darüber beklagten, dass nun schon wieder ein „Dortmund-Fan“ das Zepter schwinge, zeigten sie doch ihre Zuneigung für den „Neuen“ und ihr Vertrauen in seine zukünftige Arbeit.

In diesem Zusammenhang muss auch unbedingt auf die Schülerbeiträge zu der insgesamt sehr gelungenen Veranstaltung eingegangen werden. Die Ratskapelle und ein Posaunenquartett unter der Leitung von Markus Preckwinkel spielten wie immer beeindruckend. Anrührend wirkte Ruth Steinkamp-Niggemanns Chor der fünften und sechsten Klassen, der durch die Klassen 5d und 5e verstärkt wurde, im musikalisch vorgenommenen Versuch, dem Schulleiter seine Befangenheit ob der neuen Situation zu nehmen. Während einer von Christiane Herber mit viel Hingabe und choreographischer Perfektion eingeübten „tänzerischen Überraschung“ des Sportkurses „Gymnastik/Tanz“ des 12. Jahrgangs und der Klasse 5c wurde Bröcker gleich die Rolle zugewiesen, hier nicht das Zepter, sondern ein Gymnastikband zu schwingen. Diese überraschende Integration in die Aufführung nahm er gern an.

In seinen Abschlussworten knüpfte der Schulleiter an das Wort der Vertreterin der Direktorenvereinigung, Frau Wielage, an,  die ihm prophezeit hatte, nun einen völlig neuen Beruf mit vielfältigen Aufgabenbereichen ausführen zu müssen. Nach hundert Tagen im Dienst konnte Bröcker diese Definition seiner Tätigkeit bestätigen und er versicherte, genau die richtige Entscheidung getroffen zu haben, denn sein Wirken am Ratsgymnasium erfülle ihn mit viel  Freude.

Für die Zukunft sehe er sich zwei Prinzipien verpflichtet: den gymnasialen Anspruch mit Konsequenz zu erfüllen und sich zu Humanität und Transparenz im alltäglichen Umgang miteinander zu verpflichten.

Sein Dank galt seinen Vorgängern Herrn Ranke und besonders Herrn Wehleit, der ihm eine sehr gut aufgestellte Schule übergeben habe.

Insgesamt durften die Gäste eine Veranstaltung erleben, die von Herzlichkeit, Optimismus und auch Humor geprägt war. Der Dank dafür geht an die Organisatoren Silke Klar, Manfred Huesmann und Hartwig Ahrens sowie an alle Mitwirkenden.

Herrn Bröcker wünschen wir eine erfolgreiche Fahrt durch sicherlich manchmal bewegte Wasser und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Text: Petra Appelhans, Fotos: Claus Adelski

Mittwoch morgen besuchten die beiden Physikkurse des Jahrgangs 12 das VW-Werk zum „Ingenieursgespräch“.
Zwei Studierende und eine Absolventin des Dualen Studiengangs Elektrotechnik berichteten über ihren beruflichen Alltag und die dafür erforderlichen Kompetenzen. Die Studenten legten die Struktur und die Anforderungen des Dualen Studiums dar und konnten etliche Schülerfragen klären. 
In der anschließenden Werksführung erlebten die Schüler hautnah die verschiedenen Stufen der Produktion mit: Hochzeit eines Fahrzeugs, Regenkontrolle, Montage des Interieurs und Logistik der Produktionsstraße. 
Somit konnten die Schüler gewinnbringende Einblicke in ein mögliches technisches Studium mit direktem Praxisbezug erhalten.

Text & Foto: Christiane Berger

11 11 2019

Casino Latino

„Ludi aperti sunt!“ – mit diesen Worten eröffnete Mark Rippel am Freitag, den 08. November 2019, das 1. Casino Latino am Ratsgymnasium. Glücksspiele am Ratsgymnasium? Mit lateinischer Sprache zum Gewinner werden? Genau darum ging es. Lateinische Sprache und römische Spiele wurden außerhalb des Unterrichts wichtig, um am Ende des Abends einen Preis zu erhalten. 

Doch von Anfang an: Seit einem halben Jahr plante eine Gruppe von 18 Lateinstudentinnen und -studenten der Universität Osnabrück mit ihrem Dozenten Mark Rippel akribisch diese Veranstaltung. Es wurden elf verschiedene Spiele entwickelt, die zum überwiegenden Teil Bezug zum alten Rom bzw. zur lateinischen Sprache hatten. Eingeladen wurden alle Lateinschülerinnen und -schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufe. Ohne Abendgarderobe war kein Einlass in die Aula zu bekommen, für Cocktails (ohne Alkohol) und einen Imbiss war gesorgt. An einem Spieltisch wurde ähnlich der TV-Sendung „Gefragt-gejagt“ sogar gegen Lateinlehrerinnen und Lateinlehrer, die sich als „Quizgötter“ zur Verfügung stellten, gequizt.

Die Stimmung war hervorragend, die Schülerinnen und Schüler waren von der aufwendig umgestalteten Aula, der außergewöhnlichen Beleuchtung und den variantenreichen Spielen beeindruckt. Man hörte Sätze wie:„Vielleicht hätte ich doch nicht mit Latein aufhören sollen.“, „Eigentlich ist Latein ja nicht so mein Ding, aber Casino Latino – da musste ich hin.“, „Eigentlich wollte ich ja BWL studieren, aber ich glaube, das überlege ich mir noch einmal.“, „Wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein Casino Latino zu veranstalten?“ …

Die besten zehn Spielerinnen und Spieler wurden mit erlesenen Preisen bedacht (z.B. mit einem Frühstücksgutschein für zwei Personen mit dem neuen Schulleiter!) und die ersten Drei bekamen natürlich einen Lorbeerkranz auf ihr Haupt gesetzt – Ehre, wem Ehre gebührt.

Allen Beteiligten sei herzlich für diesen fabelhaften Abend gedankt! Besonderer Dank gilt Mark Rippel, dem „Vater“ des Casinos, ohne ihn wäre ein Spektakel wie dieses nicht in die Ratsrealität umzusetzen gewesen! 

Text & Fotos: Silke Klar

11 11 2019

GreenTeam

Die Umwelt-AG am Ratsgymnasium

Das GreenTeam setzt sich seit 2015, dem Jahr seiner Gründung, für Klima-, Umwelt- und Naturschutz am Ratsgymnasium ein und verbindet konkretes Handeln – z.B. die Pflege der Wildstaudenbeete auf dem Schulhof oder den Verkauf von umweltfreudlichem Schulmaterial – mit dem Erwerb von grundlegenden Kenntnissen. Die AG-Mitglieder entscheiden selber, an welchen Themen und in welcher Weise sie arbeiten wollen – unterstützt von zwei Lehrern des Ratsgymnasiums als AG-Leitern. Das GreemTeam regt auch Aktionen und Innovationen an, die die gesamte Schule betreffen und ein Mehr an Nachhaltigkeit für sie erreichen wollen, und hilft bei der Durchführung dieser Aktionen.

In folgenden Handlungsfeldern sind wir v.a. aktiv und haben unsere Schule und das Bewusstsein der Mitglieder unserer Schulgemeinschaft in den letzten Jahren schon verändern können: Abfalltrennung- und entsorgung, umweltfreundliches Schulmaterial, Schulbeet-Gestaltung / Insekten- und Vogelschutz, umweltfreundlicher Konsum und Lebensstil.

Mit eineinhalbjährigem Vorlauf haben wir im Mai 2017 die Mülltrennung am Ratsgymnasium eingeführt. In jedem Klassenraum, Verwaltungsraum und Flur stehen seitdem– finanziert durch von uns eingeworbene Sponsorengelder – drei Abfallbehälter für Papier-, Verpackungs- und Restmüllabfälle.

Durch die seinerzeit eingeführten Umweltbeauftragten aller Klassen und durch Kontrollbögen auf den Lehrerpulten in den Klassenräumen wird dafür gesorgt, dass die Mülltrennung dauerhaft funktioniert und die Reinigungskräfte bei ihrer Arbeit unterstützt werden.

So sehen die Abfallbehälter für die Mülltrennung aus, die die Umwelt-AG auf den Weg gebracht hat und die im Mai 2017 in allen Räumen der Schule aufgestellt wurden.

Regelmäßig verkaufen wir umweltfreundliches Schulmaterial an die Schüler/innen unserer Schule. Z.B. schon die neuen 5.Klässler/innen und ihre Eltern können beim GreenTeam ein Paket mit solchem Schulmaterial zum Schulstart erwerben. Auch beim Verkauf solcher Materialien helfen die Umweltbeauftragten der Klassen mit.

Verkaufsaktion für umweltfreundliches Schulmaterial in einer Pause im Herbst 2017: Alles, was Schüler/innen an Material so brauchen, lässt sich an diesem Stand erwerben.

Seit dem Jahr 2018 wachsen und blühen auf den Schulbeeten unserer Schule, geschützt durch von uns gesetzte kleine Zäune, seltene Wildstauden wie Perückenflockenblume, Taubenskarbiose, Eibisch, rauhe Nelke, Heidenelke, gelber Lein, kleiner Odermennig, Wundklee und blaue Hechtrose. Diese Wildstauden, die die AG-Mitglieder pflegen, bieten Nahrung für Insekten und Vögel. Für Insekten wie für Vögel haben wir auch Nisthilfen gebaut und auf dem Schulgelände aufgestellt bzw. –gehängt.

Zäune zu setzen stand im Frühjahr 2017 am Anfang der Gestaltung von Wildstauden-Beeten auf dem Schulhof des Ratsgymnasiums.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende eines samstäglichen Werkens im Frühjahr 2019 präsentieren die Beteiligten zufrieden ihre noch nicht ganz fertigen Insekten-Nisthilfen.

Jede( ) von uns nutzt täglich Produkte, ohne sich über deren Herstellung, die Folgen für die Umwelt und die im Herstellungsprozess beteilgten Menschen Gedanken zu machen. Um dies zu ändern, haben wir vom GreenTeam schon zalhreiche Produkte selber hergestellt, dabei auf eine umweltfreundliche Herstellung geachtet und uns Fähigkeiten angeeignet, um Dinge selber machen zu können und nicht nur kaufen zu müssen: Wir haben aus Altpapier Grußkarten hergestellt, Äpfel aus Steuobstanbau gepfückt und vermostet, Früchte aus biologischem Anbau zu Marmelade und Saft verarbeitet. Wir haben in einer Aktion mit der ganzen Schule gebrauchte Handys gesammelt und der Wiedernutzung oder der fachmännischen Entsorgung zu geführt. Solche Aktionen sind fester Bestandteil unserer AG-Arbeit. 

Wir beschäftigen uns auch mit anderen Ideen, um unseren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten, z.B. indem wir Exkursionen zu bestimmten Orten machen, an denen wir etwas dazu lernen können, oder uns Kentnisse über bestimmte umweltgefährdende oder umweltfreundliche Güter verschaffen.

Apfelpflücken auf Streuobstwiesen in Osnabrück im September 2018

Weitere Informationenen geben :

Die Ruderriege konnte im September in Berlin ihren vielen Erfolgen einen weiteren hinzufügen: Beim Bundesfinale des jährlich ausgetragenen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ am 25.09. konnte sich der Riemen-Gig-Vierer der Jungen in der Wettkampfklasse II einen hervorragenden dritten Platz und damit die Bronzemedaille sichern. Im Boot saßen Joscha Albert, Daniel Roloff, Mats Hegner, Marcel Krause und Lotte Goerke als Steuerfrau. Das Boot wurde von Conrad Felsner und Konstantin Klar trainiert.

Auch der Achter der Jungen konnte sich für das Finalrennen im Achter-Cup qualifizieren und belegte dort einen achtbaren sechsten Platz. Im Achter saßen neben den Schülern aus dem Gig-Vierer Philipp Böhme, Simon große Beilage, Louis Hehemann und Lukas Schwanke. Gratulation und Hochachtung für diese Leistung, die ohne das große Engagement der Schüler, Trainer und Protektoren nicht möglich gewesen wäre.

Text: Sebastian Bröcker, Silke Klar, Foto: Philipp Böhme

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen!

Mit dem Herbst hat nun eine dunkle und oft nasse Jahreszeit Einzug erhalten. Daher möchte ich Sie bitten, darauf zu achten, dass Ihre Kinder auf dem morgendlichen Schulweg so ausgestattet sind, dass sie von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen werden können. Sollte Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule fahren, überprüfen Sie bitte die Verkehrssicherheit des Rades (Lichtanlage!). 

Aber der Herbst ist auch Lesezeit. Vielleicht ermuntern Sie Ihre Kinder dazu, wieder einmal ein gutes Buch zu lesen, und ermöglichen so neben einem spannenden Leseabenteuer auch die Stärkung von Lesekompetenz, Kreativität und Vorstellungsvermögen.

Baustelle

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule fahren, beachten Sie bitte, dass die Hans-Böckler-Straße wegen Bauarbeiten momentan VOLL gesperrt ist und die Einfahrt NICHT gestattet ist. Das Wenden ist nicht möglich, weshalb es immer wieder zu gefährlichen Situationen im Baustellenbereich kommt. Auch nach Beendigung der Bauarbeiten (voraussichtlich Ende November 2019) möchte ich Sie eindringlich bitten, die „Elterntaxis“ zum einen wegen der auch ohne Baustelle beengten Situation in der Hans-Böckler Straße, zum anderen der Umwelt wegen weitgehend einzuschränken. 

Neue Klassen 5

Nach den ersten Monaten haben sich unsere neuen Ratsschülerinnen und Ratsschüler schon gut an ihrer neuen Schule eingelebt und durften schon viel entdecken und erleben. So gab es am 30.08. bei traumhaftem Wetter ein überaus gelungenes Schnupperrudern unserer Ruderriege am Bootshaus. Außerdem hat die SV am 28.9. ein abwechslungs- und erlebnisreiches Kennenlernfest durchgeführt, das mit Spielen, Rätseln und leckerer Verpflegung für alle ein großartiges Erlebnis war. Allen Organisatoren und Helfern beider Veranstaltungen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt! 

Sportlicher Erfolg

Die Ruderriege konnte ihren vielen Erfolgen einen weiteren hinzufügen: Beim Bundesfinale des jährlich ausgetragenen Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ am 25.09. konnte sich der Gig-Vierer der Jungen in der Wettkampfklasse II einen hervorragenden dritten Platz und damit die Bronzemedaille sichern. Auch der Achter der Jungen konnte sich für das Finalrennen qualifizieren und belegte dort einen achtbaren sechsten Platz. Gratulation und Hochachtung für diese Leistung, die ohne das große Engagement der Schüler, Trainer und Protektoren sicher nicht möglich gewesen wäre.

Elternsprechtage

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder zwei Elternsprechtage im November an: Am 7. November 2019 bekommen speziell die Eltern des Jahrgangs 5 die Gelegenheit, Gespräche mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie mit den Hauptfachlehrerinnen und -lehrern zu führen. Am 22. November 2019 erwarten wir dann die Eltern der Jahrgänge 6-12. Eine gesonderte Einladung werden Sie über Ihre Kinder rechtzeitig erhalten. Im Februar wird es einen weiteren Elternsprechtag für alle Jahrgänge geben.

Blockbuster

Unter der Leitung von Frau Berger haben sechs Schülerinnen im Rahmen der Kunstakademie einen Rats-Film gedreht, den ich Ihnen sehr ans Herz legen möchte. Auf unserer Homepage kann dieses kleine Kunstwerk, das einen guten Eindruck über unsere Schule und deren vielfältigen Angeboten vermittelt, betrachtet werden.

Austauschfahrten 

Bereits vor den Herbstferien fanden die Fahrten unserer Schüler zu unseren Partnerschulen in Finnland und Polen statt. Besonders bei der Anreise nach Polen mussten alle Beteiligten ihre Nervenstärke unter Beweis stellen, als sich die Anreise zum Flughafen durch verschiedene unvorhersehbare Ereignisse so sehr verzögerte, dass der Flieger bei der Ankunft am Gate fast schon in der Luft war und nur durch den beherzten Einsatz von Frau Busch und Herrn Niehoff am Starten gehindert werden konnte. Von dieser Episode abgesehen sind beide Fahrten aber reibungslos verlaufen und haben den Schülerinnen und Schülern besondere Erfahrungen und Erlebnisse bieten können. Allen Lehrkräften möchte ich für die Planung und Durchführung dieser Fahrten sehr herzlich danken. 

Momentan läuft gerade der USA-Austausch; die Austauschfahrten nach England und Frankreich, denen die Schülerinnen und Schüler sicherlich auch schon gespannt entgegenfiebern, stehen noch an.

Terminplan

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Termine bis zu den Weihnachtsferien. Eine umfassende und aktuelle Liste finden Sie auf unserer Homepage. 

DatumEreignis
26.10.2019Kapellenfest (16.00 Uhr)
31.10.2019Reformationstag (schulfrei), 01. November: Unterricht nach Plan
04.-12.11.2019Austausch Frankreich                                                                    
05.11.2019Gesamtkonferenz (17.00 Uhr)
06.11.2019Elternabend: „Lernen lernen“
07.11.2019Elternsprechtag Jg. 5                                                                     
07.-15.11.2019Austausch England 
08.11.2019Casino Latino (antiker Spieleabend für die Oberstufe)
12.11.2019Elternabend (Jg. 5-9): „Big Data – nicht mit meinem Kind“
15.11.2019Festakt zur Einführung des neuen Schulleiters (Unterrichtsschluss für alle nicht beteiligten Schüler nach der 4. Std.)
20.11.2019Präsentationstag der Herbstakademie
22.11.2019Elternsprechtag Jg. 6-12                                                              
04.12.2019LISA Literaturabend für Eltern (19.00 Uhr, Bibliothek)
13./14.12.2019Ruder-Ergonacht
19.12.2019Weihnachtskonzert (19.00 Uhr)
23.12.2019-06.01.2020Weihnachtsferien

Mit herzlichen Grüßen
Sebastian Bröcker
Schulleiter

25 10 2019

Zukunftstag 2020

Am Donnerstag, den 26.03.2020 findet der alljährliche, so genannte „Zukunftstag“ für Jungen und Mädchen statt. Dieser Aktionstag wird bundesweit durchgeführt und ist Bestandteil der Berufsorientierung.

„Schülerinnen und Schüler erhalten an diesem Aktionstag Einblicke in verschiedene Berufe, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen und Jungen zu erweitern. Sie können an Aktionen in Betrieben, Hochschulen und Einrichtungen teilnehmen und sollen so Berufe erkunden, die sie selbst meist nicht in Betracht ziehen. Mädchen haben so die Möglichkeit, „typische Männerberufe“ in Technik und Naturwissenschaft kennen zu lernen, Jungen sollen die eher „typischen Frauenberufe“ z. B. in Pflege und Erziehung entdecken“ (Niedersächsisches Kultusministerium).

Die Suche nach einer geeigneten Stelle übernehmen die Kinder, eventuell mit Unterstützung ihrer Eltern, eigenverantwortlich. Um einen reibungslosen Ablauf auch in der Schule zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten, dass Sie für Ihr Kind rechtzeitig um Unterrichtsbefreiung bitten. Ein Formular hierfür finden Sie hier. Kinder, die nicht am Zukunftstag teilnehmen, besuchen den Unterricht.

Bitte lassen Sie das vollständig ausgefüllte Formular dem/der Klassenlehrer/in bis Freitag, den 20. März zukommen.

Nun war es soweit !  

Wie angekündigt waren vier Schüler des Projekts „Ideenschmiede am Rats“ zur Preisverleihung des Fotowettbewerbs zum Thema „Soziale und Nachhaltige Geschäftsideen und Konzepte“  in Berlin. Sie wurden zur 15-Jahrfeier der NFTE e.V.  in die Repräsentanz der Bertelsmanns Stiftung eingeladen, wo die Gewinner vorgestellt und drei Hauptsieger gekürt werden sollten.

Doch zuvor verbrachten die Schüler in Begleitung von zwei Eltern einen tollen Tag in Berlin. Mit dem Zug ging es in die Hauptstadt und als erstes zum Brandenburger Tor, danach wurde der deutsche Reichstag bestaunt. Nach einer kurzen Stärkung an einem Imbiss vorm Brandenburger Tor, ging es dann weiter zu dem Holocaust-Mahnmal.

Zum späteren Nachmittag hin machten sich die Schüler dann auf den Weg zur Bertelsmanns Stiftung – Unter den Linden 1, vorbei an der Deutschen Staatsoper und dem Berliner Dom. Dann wurde es ernst, nach einer Podiumsdiskussion und verschiedenen Vorträgen wurden die Gewinner bekannt gegeben …     

Und tatsächlich! Das Ratsgymnasium schlägt sich wacker und hat sogar zwei Bilder unter den ersten drei Plätzen:

Mika Danner (9b) : 2. Platz mit dem Bild: „Flohmarkt“  und Sarosh Maria Hinawi (9b) : 3. Platz mit dem Bild: „Frühkindliche Entwicklungsförderung“

Die Bilder unserer Berlin-Finalisten, die auf Leinwand gezogen wurden,  werden nun in der Schule ausgestellt.

Text: Sarosh-Maria Hinawi (9b)

.
Am 17.1019 findet in Berlin in der Repräsentanz der Bertelsmanns Stiftung, Unter den Linden 1 in Berlin die Feier anlässlich des 15jährigen Bestehens von NFTE e. V. Deutschland statt.
Für Schüler des NFTE- Programms wurde ein bundesweiter Fotowettbewerb zum Thema „Soziale und Unternehmerische Nachhaltigkeit“ initiiert.
Die besten 10 Fotos werden auf diesem Event auf Leinwand gezogen ausgestellt. Drei davon werden zusätzlich mit Sachpreisen bedacht.
Ins Finale dieses Wettbewerbs haben es 5 Schüler aus der „IDEENSCHMIEDE“ des Rats geschafft.
Jonah Kröger und Jonas Kunis aus der 7c, Sarosh Hinawi und Mika Danner aus der 9b und Paul Sabisch aus der 10b sind nach Berlin eingeladen worden, ein Riesenerfolg für das von Frau Janßen geleitete Projekt, das erst seit Sept. 2019 zwei Mal in der Woche statt findet.
Die Gruppe wird von Eltern begleitet, die Photos dürfen die Schüler mitnehmen; wir werden sie in der Schule ausstellen und vielleicht schafft es ja noch jemand unserer Schüler auf einer der ersten drei Plätze, wir werden berichten.

Text: S. Janßen

Die diesjährige Kunstakademie 2019 hat einen Rats-Film gestaltet. „Bist du bereit?“ für die Rats-Tour, ist die Frage, die gleich zum Beginn gestellt wird. Mit viel Kreativität und Einsatz haben die sechs Schülerinnen hervorragende Leistung erbracht! 
Zuerst wurde geplant, dann gedreht und zum Schluss das Bildmaterial geschnitten. Das Ergebnis – nach 18 Monaten – ist ein besonderer Film, der den Betrachter mit auf die Rats-Tour nimmt. 
Die Gesamtleitung hatte Christiane Berger.
Viel Spaß beim Anschauen! 

Text: Christiane Berger


1 2 3 4 6
Close
loading...