Achte Präsentationsveranstaltung des „Osnabrücker Projektsommers“

Schüler als Vortragende in Universitätsräumen, diesen Rollenwechsel konnten ca. 200 Zuhörer am Freitag, den 24. 11. 2017 im European Legal Studies Institute (ELSI) in der Süsterstraße erleben. Als Abschluss des „Osnabrücker Projektsommers“, einer Kooperation zwischen der Universität und dem Ratsgymnasium Osnabrück referierten 25 Schüler und Schülerinnen des Ratsgymnasiums zu selbst gewählten Themen, auf die sie sich mit der Unterstützung von Lehrern, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Professoren der Universität oder anderen Experten als Mentoren vorbereitet hatten. Als Hausherr eröffnete Prof. Schulte-Nölke die Veranstaltung. Besonders beeindruckt zeigte er sich in seiner Ansprache von dem enormen Spektrum der Interessenlagen der Schüler, die sich wieder in ein Thema ihrer freien Wahl und Interessenlage einarbeiten konnten. So vielfältig wie die Themenwahl gestaltete sich der abwechslungsreiche Vortragsabend, wie die angeführte Auflistung der Referatsthemen dokumentiert:

Umweltverschmutzung durch Jeans (Lena Beckmann, Ioana Boltres), Eine autofreie Stadt – ist das möglich? (Jonna Bleeker), Die psychologische Wirkung von Musik auf Menschen (Julius Braun), Prothesen – wie sie mit dem Körper agieren (Mika Dombrowsky), Die Macht von Scientology (Thea Felsner), Raumschiff Erde – warum auf unserem Planeten Leben entstehen konnte (Jette Grünloh), Wie funktioniert ein Laser? (Utkarsh Gupta), Häuser aus Plastikflaschen (Ilsa Hagemann), Der Einfluss der griechischen Mythen früher und heute (Kilian Hindersmann, Julian Meyer), Das Internet – Funktionsweise und Strukturen (Bennet Hoppe), „Tiere helfen Menschen“ (Mailin Hüring), Die Logik in der nichtsprachlichen Kommunikation (Fenja Krebs), Überlebensstrategien von Tieren in der Tiefsee (Jun-Hie Kim, Salome Röls), Mythen hinter den Sternzeichen(Felicitas Klann), Geschichte der Atommodelle (Raphael Koestel, Bennet Henke), Das Okavango-Delta: Bsp. für umweltfreundlichen Tourismus? (Antonia Rauschen), Das Stanford-Prison-Experiment (Alyssa Raddatz), Pyrotechnik (Finn-Luis Rehbock, Maximilian vor dem Brocke), Auswirkungen von Sport auf Körper und Seele (Emily Ubber), Wie erzeugen Zitteraale Strom? (Max Werries).

Schon im März begann der Osnabrücker Projektsommer 2017, an dem sich interessierte Schüler und Schülerinnen informieren konnten. Nach schulinternen Fortbildungen zu Präsentations- und Vortragstechniken durch die betreuenden Kollegen Sylvia Janßen und Robert Stutzenstein und mit Unterstützung ihrer Mentoren haben die Teilnehmer Anfang November ihre Generalproben absolviert, um gut vorbereitet ihren „großen Auftritt“ an der Universität anzutreten. Herzlichen Glückwunsch!

Sylvia Janßen, Robert Stutzenstein, 04.12.2017

 

Am 20. Dezember 2017 fand wieder unser traditionelles Weihnachtskonzert in der Katharinenkirche statt. Bei weihnachtlicher Musik und einer entspannten Stimmung konnte sich das Publikum auf das anstehende Fest einstimmen. In einer stimmungsvollen Atmosphäre und mit einem abwechslungsreichen Programm konnten sich ungefähr 150 Ratsschüler präsentieren.
Das Konzert eröffnete die Vorkapelle (Leitung: Markus Preckwinkel) und spielte die Stücke „Fröhliche Weihnacht“, „Beauty and the beast“, „Jingle Bells“ und „Tochter Zion“ (Satz: Siegfried Rundel).
Der Chor der 5. und 6. Klassen (diesmal unter der Leitung von Friederike Frassl) sang die Lieder „Singen wir im Schein der Kerzen“, „Immer wenn es Weihnacht wird“ und „Das Lied der vier Lichter“. Der Chor wurde in diesem Jahr von Natascha Schöfer am Klavier begleitet.
Der Mittelstufen- und Oberstufenchor (Leitung: Kurt Kuhlewind) sang zuerst das bekannte „Halleluja“ von Leonard Cohen (Arr. Roger Emerson). Auch hier begleitete den Chor Natascha Schöfer am Klavier. Danach sang der Chor „Mein Hirt, vernahmest du schon“ (Weise und Satz: Christian Lahusen). Als Frauenchor wurde „Maria durch ein Dornwald ging“ (Satz: Frommlet) aufgeführt.
Das Vororchester des Ratsgymnasiums (Leitung: Raphael Rahe) spielte „Stop Talking“, „Mr. Bass“ und „Stern über Bethlehem“ (A. H. Zoller).
Das Kammerorchester des Ratsgymnasiums spielte den „Kanon“ von Johann Pachelbel, das  „Andante“ aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel und „Concerning Hobbits“ aus The Lord of the Rings.
Dieses Jahr gab es auch einen gemeinsamen Auftritt von Chor und Orchester. Es wurde „Vois sur ton chemin – Cerf-volant – Caresse sur l’océan“ dargeboten.
Die Schülerkapelle (Leitung: Markus Preckwinkel) spielte „Ich steh an deiner Krippen hier“ (J.S. Bach / arr. Jacob de Haan) und „Choral and Rock out“ (Ted Huggens) und die „Petersburger Schlittenfahrt“ (op. 52, Eilenberg).
Mit „O du fröhliche“ wurde das Konzert gemeinsam mit dem Publikum beendet.
Allen Beteiligten und dem Team der Katharinenkirche ein herzliches Dankeschön für das gelungene Konzert!

 

 

 

 

 

 

Text: Michael Geß / Fotos:  Friedemann Niehaus, 21.12.2017

Am 5. November 2017 fand in der Aula unserer Schule ein Konzert statt, das zwei Schülerinnen des 12. Jahrgangs (Julia Honerkamp und Paula Viehl) mit nur wenig Unterstützung durch zwei Lehrer initiiert und organisiert hatten. Nahezu dreißig Schülerinnen und Schüler zeigten in Solo- und auch Ensemblebeiträgen ihr beachtliches musikalisches Können. Auf ein Eintrittsgeld wurde verzichtet, stattdessen baten die Schüler um eine Spende für die Stiftung „Kinder brauchen Musik“. In diesem Video bedankt sich Rolf Zuckowski, der Initiator der Stiftung für den nicht unbeträchtlichen Beitrag.

Petra Appelhans, 19.12.2017

Am 08.12.2017 gewann Elisa Temmeyer (6d) unseren Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen. In einer sehr knappen Entscheidung setzte sie sich gegen ihre Konkurrent*innen Madina Zainutdinov (6a), Jan Müller (6b), Lea Koopmann (6c) und Karl Bick (6e) durch. Gelesen wurde in diesem Jahr aus „Wunder“ von Palecio, „Maurice, der Kater“ von Pratchett, „!!!- Tatort Kreuzfahrt“ von Wich, „Winston – Ein Kater in geheimer Mission“ von Scheunemann und „Simpel“ von Murail. Diese Bücher brachten die Schüler*innen selbst mit zum Wettbewerb und stellten sie zu Beginn kurz vor. Dann lasen sie ca. 3 Minuten einen selbst gewählten Ausschnitt. Im Anschluss mussten alle ihre Fähigkeiten auch beim Vorlesen eines fremden Textes beweisen. Hierfür wurde in diesem Jahr „Und du kommst auch drin vor“ von Alina Bronsky ausgewählt. Dieses Buch erhielt später Melda Uzun (6b), die den Zuhörer*innenpreis gewann. Wir bedanken uns herzlich bei der Jury (Frau Machtan, Frau Schilling, Frau Schulhof, Frau Bleiker, Frau Roersch-Eisenberg und Antonia Rauschen (7e)) und bei Herrn Andrews, der für den Ehemaligenverein die von ihm finanzierten Buchpreise an unsere Gewinner verteilte. Elisa gratulieren wir herzlich und wünschen ihr viel Erfolg beim Stadtentscheid im Februar!

Daniela Saalfeld, 17.12.2017

Das Konzert findet am Mittwoch, den 20. Dezember 2017

um 19 Uhr

in der Katharinenkirche statt.

Es wäre schön, wenn  trotz der arbeitsreichen Tage Zeit dafür gefunden wird.

Es ist immer wieder beeindruckend, unsere Schülerinnen und Schüler im musikalischen Kontext erleben zu können.

Das Weihnachtskonzert verspricht Entspannung und vorweihnachtliche Stimmung.

Michael Geß, 14.12.2017

             

Steinmeier und Macron:            François und Lothar:

Neugründung Europas.             Die Freundschaft zwischen

Freundschaft zwischen              dem Lycée St. Martin und dem

dringlich und notwendig           Ratsgymnasium wurde erneut

(FAZ, 11.11.2017)                        bestätigt (am Ufer der Loire und

der Maine am 12.11. 2017)

 

Köstlicher, appetitanregender Waffelgeruch zieht seit der vergangenen Woche wieder durch die Schule – unsere Schülerinnen und Schüler haben wieder, wie jedes Jahr, angefangen, in den Pausen

selbstgebackene Plätzchen zu verkaufen und häufig auch frisch hergestellte Waffeln zum Kauf anzubieten.

In diesem Jahr ist der Erlös der Adventsaktion, die bis zum 20.12.2017 geht, bestimmt für die Bahnhofsmission

Osnabrück.

Die Bahnhofsmissionen helfen jedem: Sofort, ohne Anmeldung, ohne Voraussetzungen erfüllen zu müssen und gratis.

Mit Auskünften und Unterstützung bei der Verständigung, beim Ein-, Aus- und Umsteigen, mit Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeiten,

Rollstuhl, Gepäckwagen oder Hebebühne. Oder indem allein reisende Kinder begleitet werden. Wenn Menschen in akuter Not sind:

Kleidung kaputt, kein Telefon, ohne Schlafplatz, hungrig, durstig, bestohlen, verletzt, krank, schwach, wohnungslos. Süchtig. Krank. Verarmt. Verzweifelt.

Die Zahl der Hilfesuchenden bei den Bahnhofsmissionen steigt. Immer seltener reichen eine Tasse Kaffee und ein Butterbrot.

Die Menschen kommen mit multiplen Problemen und die Einrichtungen benötigen eine angemessene Ausstattung.

Herr Bohnenkamp, der neue Leiter seit einem Jahr in Osnabrücks Bahnhofsmission, hat besonders neue Kaffeemaschinen, „Platte-Sets“

(das sind Iso-Matten, Schlafsäcke, Kocher), einen Trockner und „Reserven“ für Soforthilfe auf seinem Wunschzettel.

Dass davon einiges umgesetzt werden kann, dazu wollen wir beitragen!

Danke schon  jetzt an alle, die Plätzchen backen, verkaufen und kaufen, damit wir dies Ziel erreichen!

 

Karin Just, 10.12.2017

Die Weihnachtskarten des Ratsgymnasiums sind für jeweils 1,- € im Sekretariat erhältlich.
Das Motiv haben dieses Jahr SchülerInnen des Kunstprofils 12A3 gestaltet. Das Zentralabitur gab „inszenierte Fotografie“ vor und so schnappte sich jeder seine Kamera und eine Idee. Katharina Lückmann zog los in die Schonung mit Leiter, Helfer und Kisten gefüllt mit Weihnachtsschmuck, um dort einen Tannenbaum zu schmücken. Lina Grünloh ließ es am Computer schneien und pflanzte Tannenbäume in den Flur des A-Gebäudes. Varinis „Vier blaue Kreise“ inspirierten Florian Stelter und er klebte auf die Treppenstufen eine Schneeflocke. Lisa-Marie Kobusch warf so lange Baumkugeln die Treppe hinunter, bis sie ein überzeugendes Spiel aus Schärfen und Bewegungsunschärfen im Foto hatte. Den Bogen des Eingangs nahm Romina Meyer mit ihrer Aufhängung von Kugeln auf.


Regis Baumans, 05.12.2017

Folgende Informationsveranstaltungen für Viertklässler und deren Eltern sind in den nächsten Monaten vorgesehen:

Schnupperunterricht am Samstag, den 17.02.2018 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Der Schnupperunterricht wird in den Fächern Latein, Französisch und Physik erteilt und von angemeldeten Schülern besucht. Die Eltern erhalten in dieser Zeit eine Information über das schulische Angebot am Ratsgymnasium. Die neuen Klassenlehrer stellen sich vor. Eine Anmeldung des Kindes ist verbindlich und erfolgt nach den Weihnachtsferien ab dem 08. Januar 2018 über die homepage. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Schüler begrenzt.

Tag der offenen Tür am Mittwoch, den 07.03.2018 in der Zeit von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr. Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich auf den Besuch interessierter Viertklässler und deren Eltern. Auch hier gibt es neben vielen Angeboten zum „Mitmachen“ für die Kinder Elterninformationen über das schulische Angebot am Ratsgymnasium. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Allgemeine Informationsveranstaltung zum Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule am 07. Dezember 2017 um 19.30 Uhr in der Aula. Dieser Elternabend informiert allgemein über alle in Osnabrück zur Verfügung stehenden Schulformen. Es werden Vertreter der Grundschule, der Hauptschule, der Real- und Oberschule, der Gesamtschule und des Gymnasiums über die unterschiedlichen Schulformen, nicht aber über die einzelnen Schulen, informieren.

Wir freuen uns auf Ihren und euren Besuch.

Die Informationsveranstaltung für die zukünftige Klasse 11(Einführungsphase)  findet am Dienstag, 13. Februar 2018 um 19:00 Uhr statt.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Belegung einer zweiten Fremndsprache an der Real-/ Oberschule Vorraussetzung für die Anmeldung am Ratsgymnasium ist, da hier in Klasse 11 keine neu einsetzende zweite Fremdsprache angeboten wird.

Die Anmeldung ist am Dienstag, 20. Februar in der Zeit von 16:00 -18 Uhr möglich.


1 2 3 4 9